Was bisher geschah…

Bevor hier mal wieder jemand dazu kommt, die ganzen Bilder hochzuladen und Torschützen niederzuschreiben (ja, ich schaue SIE an) und es darüber Sommer wird, schauen wir doch einmal kurz auf die bisherigen Spiele des Jahres 2016. Ausführlicher geht ja später immer noch…

Zunächst setzten wir uns gegen ETB in einem Freunschaftsspiel mit 7:1 durch, dann durften wir in Obersprockhövel Zeuge einer Beinahe-Parkplatzschlägerei werden, mussten uns dafür aber dort auch mit dem dritten Platz begnügen. Dafür lief es dann in den nächsten beiden Spielen gegen Mannschaften mit Namen und Tradition ungleich besser, so musste sich uns erst der Wuppertaler SV mit 3:2 geschlagen geben und dann wurde auch noch der MSV aus Duisburg in einer hochdramatischen Partie der Marke „Schleusen auf, Adrenalin muss raus” mit 7:6 zurück nach Hause geschickt. Beim Vollmerhaus Cup wurden wir guter 5. wobei hier am meisten ein ziemlich geniales Spiel gegen den späteren Turniersieger Paderborn im Gedächtnis bleiben wird. Ne, Quatsch, da waren fast alle Spiele ziemlich klasse. Es folgte ein deutlicher 13:2 Sieg gegen VfR Oberhausen und weil ja das alte Motto „Einmal Oberhausen, immer Oberhausen” gilt, ging es direkt danach auch noch zum Turnier des VfR Oberhausen, welches mit der minimalsten aller Minimalbesetzungen und dem Sahnehäubchen eines 11erschiessens im Finale gewonnen werden konnte. Und auch das wohl letzte Hallenturnier der Halbserie in Rumeln-Kaldenhausen konnte im Finale gegen die JFA Düsseldorf gewonnen werden. In der Meisterschaft läuft es bisher ein wenig durchwachsen, gesellte sich doch zwischen die Siege gegen Stoppenberg, Holsterhausen und Essen-West mit der Niederlage gegen Schönebeck ein Dämpfer von nahezu historischer Dimension…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.